Sicher auf dem Weg zur Arbeit und zu Kunden

teamtischer Fahrsicherheitstraining

Fahrer und Fahrzeug an Grenzen herangeführt

Wie reagiert mein Fahrzeug bei nasser Fahrbahn? Was passiert, wenn ich voll auf die Bremse trete? Diese und andere Erfahrungen mit den eigenen PKW, Firmenfahrzeugen und Transportern konnten unsere Mitarbeitenden bei einem Fahrsicherheitstraining machen.

Aufgeteilt in zwei Gruppen nahmen fast alle teamtischer Beschäftigten am 20. November und 11. Dezember 2021 an dem ganztägigen Training in Rheinberg teil. Martin Tischer erläutert den Grund für diese eher außergewöhnliche Aktion: „Wir wollen den Weg von und zur Arbeitsstätte sowie die Fahrten zu unseren Baustellen sicherer gestalten. Gerade unsere Transporter werden viel bewegt, aber oft mit wenig Wissen über das Fahrzeugverhalten in Ausnahmesituationen.“

Beim Training wurden die Fahrer und Fahrzeuge an die Grenzen herangeführt. Sie lernten, wie sie sich in  ungewöhnlichen Situationen am besten Verhalten sollen, um die Kontrolle über das Fahrzeug zu behalten. So sind etwa das Bremsmanöver und die Einschätzung des Bremsweges stark abhängig vom Fahrzeugtyp, vom Beladungszustand, der Geschwindigkeit und dem Zustand der Fahrbahn.

Wir bedanken und herzlich bei den tollen Trainern vom Fahrsicherheitszentrum in Rheinberg, die den Tag super gestaltet haben. Unser Dank gilt darüber hinaus der Berufsgenossenschaft Holz und Metall, die die Kosten für das Fahrsicherheitstraining komplett übernommen hat